Haiku

haiku2_0870_700

Der Haiku ist eine japanische Gedichtform, die sich in deutscher Sprache nur eingeschränkt nachvollziehen lässt. Gleichwohl macht es Spaß, einen Dreizeiler mit „japanischem Touch“ zu schreiben. Und wenn man es ganz streng nimmt, hält man sich auch noch an die im Japanischen vorgegebene Silbenzahl 5 – 7 – 5. Die Inspiration zu einem Haiku kann auch aus einer E-Mail kommen…

Eine Freundin schrieb als Gruß unter Ihre Mail:
„Hier in Frankfurt weht der Wind
und scheint auch meine Gedanken durchzupusten.
Bin gespannt, wie sich der Tag noch entwickelt.“

Das ist schon fast ein Haiku, dachte ich – und versuchte, die Atmosphäre ihres Textes in das 5-7-5-Schema zu bringen. Das Ergebnis:

Wind weht in Frankfurt.
Gedanken, frisch ausgehängt:
Kleider für den Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.